Musikverein Concordia e.V Schorndorf-Weiler
Copyright Musikverein Concordia e.V. Schorndorf-Weiler 
Musik verbindet – das spürte man beim Jahreskonzert der Concordia am 10.März in der gut besuchten Bronnbachhalle in Weiler. Grundschulkinder mit Rentner, Musiker mit Sängern, Handwerker mit Studenten ergeben eine Kameradschaft die nur die Musik bilden kann. Dies zu Pflegen mahnte Karl Haydl, der sich mit einer berührenden Ansprache aus dem aktiven Orchester verabschiedete. Mit „Old McDonald had a band“ und der „Ode an die Freude“ begeisterte die Bläserklasse das Publikum. Die kleinen Musiker halten ihre Instrumente erst seit Oktober in Händen und spielten nun schon zum Konzert auf. Eine klasse Leistung. Den Duft von Popcorn und Zuckerwatte konnte man fast riechen, als das Jugendblasorchester die Zuhörer auf einen musikalischen Rummelplatz entführte. Mit dem Stück „Rummel Bummel“ ging es vom Riesenrad durch die Geisterbahn bis hoch hinauf zur Achterbahn. Concordia Dirigent Gunnar Dieth bat nun das Blasorchester der Concordia auf die Bühne. Mit dem Marsch „Viribus Unitis“ starteten die Musiker schwungvoll in den konzertanten Teil des Abends. Das ganze musikalische Können kam dann bei „Of Castles and Legends“ zum Tragen. Traumhaft schön waren die Trompetensoli von Markus Pikal zu „Mitternachtsblues“. Der Concordia Italiener, Leo Daniele, leitete mit seiner Gesangseinlage „Marina Marina“ auf amüsante Art zum fetzigen Ausklang des Konzertes über. „Italo Pop Hits“ und Songs von „'Ol' Blue Eyes“ Frank Sinatra heizten die Stimmung in der Halle an. Gemeinsam mit dem Chor „Sotto Voce“ verabschiedeten sich die Musiker vom begeisterten Publikum mit den Stücken „Music“ und „Halelujah“. Bei allen Gönnern und Spendern möchte sich der MV Concordia recht herzlich bedanken. Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern für die tolle Unterstützung und Mitarbeit.
Jahresfeier 10. März 2018