Musikverein Concordia e.V Schorndorf-Weiler
Copyright Musikverein Concordia e.V. Schorndorf-Weiler 
Die Concordia – Eine musikalische Heimat für Alt und Jung Emotional wurde es beim Jahreskonzert der Concordia am 11. März in der vollbesetzten Bronnbachhalle in Weiler. Gebannt lauschte das Publikum der beeindruckenden Dankesrede von Karl Haydl, welcher vor 40 Jahren nach seiner Aussiedlung aus Siebenbürgen eine neue musikalische Heimat bei der Concordia fand. Im Verein lernte er die Freunde kennen, die Ihn beim Start im Schwobaländle tatkräftig unterstützten. Auch die Concordia bedankte sich bei Karl Haydl sowie bei Andreas Schremmer für grandiose 40 Jahre aktives Musizieren. Vom Blasmusikverband Baden-Württemberg erhielten beide für ihre Leistungen die Ehrennadel in Gold mit Diamant. Für 10 Jahre aktives Musizieren wurden Marie Eisebraun, Andrea Kazik, Sabine Waldner, Simon Schumann und Markus Pikal mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Emotionen gab es auch im ersten Teil des Konzertes, welches die Bläserklasse und das Jugendorchester im Alleingang bestritt. Gerührt reckten Eltern und Großeltern das Smartphone zum Filmen in die Höhe. Und es lohnte sich die herausragende Leistung der jungen Musikerinnen und Musiker zu dokumentieren. Mit fetzigen Rhythmen wurde Stücke wie „Cheerleader“ und „Rolling in the Deep“ bravourös vorgetragen. Mit dem Marsch Euphoria eröffnete dann das Blasorchester den zweiten Teil des Abends. Die Overtüre „König David“ beschrieb mit musikalischen Bildern die Lebensgeschichte des Königs von Israel. Weiter ging es mit der Polka "Glücksbringer". Mit "A Tribute to Gershwin" ging die musikalisch Reise swingend über in Großstadt. Dass eine Musikverein auch rocken kann bewies das Orchester mit Rock Klassikern wie "Satisfaction", "All right now" und "Smoke on the Water". Harte Riffs und fetter Bläsersound - es passte wunderbar.  Zum Abschluss wurde dann nochmals stimmungsvoll. In der abgedunkelten Halle stimmten Trommel und Dudelsack "Highland Cathedral" an und weitere 60 Musikerinnen und Musiker der Concordia Familie, mit einem Altersunterschied von über 70 Jahren,  alle unter der Leitung des Dirigenten Gunnar Dieth, stiegen mit ein.   Großzügig bestückt war auch die Tombola. So konnten gleich zwei Erholungswochenenden, gespendet von den Freunden aus Radenthein in Kärnten, an glückliche Gewinner übergeben werden. Bei allen Spendern möchte sich der MV Concordia recht herzlich bedanken. Ein weiterer Dank gilt den vielen Helfern ohne die ein solch emotionaler Abend in der Bronnbachhalle nicht möglich gewesen wäre.
Jahresfeier 11. März 2017