Musikverein Concordia e.V Schorndorf-Weiler
Copyright Musikverein Concordia e.V. Schorndorf-Weiler 
Am Samstag, den 28. Februar 2015 fand unsere diesjährige Jahresfeier in der gut besuchten Weilermer Bronnbachhalle satt. Den Abend eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Sonja Kemmer genauso explosiv wie der Titel ihres ersten Liedes „Kaboom“.  Es folgte der lateinamerikanische Song „Baile Serena“ bei dem selbst unsere jungen Musiker nicht still sitzen bleiben konnten und auf der Bühne klatschend und stampfend den mitreisenden Rhythmus unterlegten. Danach gab es für das Publikum zu sehen, wie man mittels bunter Plastikröhren wunderschön musizieren kann. Anschließend hieß es wieder einmal Bond, James Bond. In der spaßigen Ansage zum "James Bond Thema" gab es einiges wissenswertes zum  Alkoholkonsum des Agenten zu hören und auch musikalisch überzeugte die Jugendkapelle auf ein  Neues. Den Abschluss des Juka Programms bildete der Titel Best of Green Day“ welcher den ganzen Auftritt gelungen abrundete. Ach ja, und dann war da ja noch die Zugabe „House of Dance“, ein Stück dass einige Musiker der Jugendkapelle schon einige Jahre begleitete und nun auch zum letzten mal gemeinsam aufgeführt wurde, denn ein paar unserer Senioren werden die Jugendkapelle verlassen – Vielen Dank für eure musikalischen Dienste, ihr habt den guten Ruf unserer Jungorchesters über die letzten Jahre mit geprägt. Nach einer kurzen Pause betrat unser Blasorchester unter der bewährten Leitung von Gunnar Dieth unser Bühne. Sie eröffneten den konzertanten Teil des Abends mit der Ouvertüre von „Lawrence of Arabia“. Es folgte der Konzertwalzer „Wiener Bürger“ der höchste Konzentration erforderte und den Zuhöreren perfekt dargeboten wurde.  Auf demselben Niveau wurde das Hauptwerk des Abends „Ross Roy“ des Niederländischen Komponisten Jacob de Haan  zelebriert. Druckvoll und bombastisch wo notwendig, aber auch einfühlsam und zurückhaltend, wenn es das Stück erforderte. Ein absolutes Highlight. Lobend zu erwähnen ist das sanft geblasene Saxofon Solo unser Andrea Kazik. Während einer kurzen Umbaupause wurde im Saal für Nachschub bei Speisen und Getränken gesorgt und auf der Bühne wurde fleißig gewerkelt. Was nach der Pause nun aussah, als ober der MV seine Hauptversammlung abhalten will, sollte erst später aufgelöst werden. Nun standen beide Orchester gemeinsam auf der Bühne spielten gemeinsam den Charthit „Hey Brother“ von Avicii. Mit dem nächsten Stück wurde nun auch das Rätsel der Tischreihe und den zugehörigen Stühlen gelöst. Ca. 20 der jüngeren Musiker und Musikerinnen nahmen daran Platz und schlugen, mit einer beeindruckenden Choreographie unterlegt, den Rhythmus zu „When I´m gone“ aus der Teenie Komödie „Pitch Perfect“ zu welchen das übrige Orchester die Melodie spielte. Wieder alleine auf der Bühne konnten die „Aktiven“ ihr können im traditionellen Teil mit dem „Castaldo Marsch“ sowie der Polka „Kleine Böhmische“ eindrucksvoll unter Beweis stellen. Im Anschluss wurde es noch schwungvoller. Mit der „Golden Swing Time“ konnte das Orchester unter Beweis stellen, dass es auch den Bigband Sound beherrscht. Zu den „Superhits“ von Boney M. war ebendiese Band nochmals in Orginalbesetzung angereist um unser Orchester entsprechend anzumoderieren. Das Orchester dankte dies mit einer schwungvollen Version, unterstützt durch eine tolle Lichtshow, und auch das Publikum war sofort in bester Partylaune. Ein gelungener Abend mit musikalischen Glanzleistungen nahm einen gebührenden Abschluss. Wir danken allen Helferinnen und Helfern ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen ist. Ein herzliches Dankeschön auch an alle Spender der Tombolapreise.
Jahresfeier 2015
Hier klicken